Einen noch nie dagewesenen Vormittag erlebten am Mittwoch, dem 13. November unsere Schulanfänger der ersten Klassen.

Zu ihrer großen Freude durften sie nämlich ihren ehemaligen Kindergarten besuchen. Ganz gespannt fieberten sie dem Ereignis entgegen und machten sich auf den Weg in den St. Anna-Kindergarten, das Kinderhaus St. Josef und zum Kindergarten nach Kreuzberg. Der Waldkindergarten wird dann zu einem späteren Zeitpunkt noch besucht. 

In ihren ehemaligen Gruppen angekommen, gestaltete sich der Vormittag ganz unter-schiedlich. 

Die Schulanfängergruppe des Kinderhauses St. Josef führte ihr Martinsspiel auf bevor  im Anschluss die gemeinsame Brotzeit stattfand. Gut gestärkt war dann Zeit für Spiele und Basteleien. In einer Schlussrunde erzählten die Schulkinder, wie sich ihr jetziger Vormittag gestaltet und welches Fach sie am liebsten mögen. 

Im St.Anna-Kindergarten wurden die Schulkinder ebenfalls mit reichlich gedeckten Frühstückstischen empfangen. Nach der gemeinsamen Pause tauschte man sich aus und konnte sich dann seinem Lieblingsspiel oder der Bastelecke widmen. Mit einem Abschlusslied wurden die Schulkinder letztlich wieder in die Schule verabschiedet.

Im Kindergarten Kreuzberg zeigten die Erstklässler zuächst, dass sie schon "ganze Geschichten" vorlesen können. Gespannt hingen die Kleineren an deren Lippen und lauschten den Vorträgen. Im Anschluss daran wurde gemeinsam Brotzeit gemacht und die restliche Zeit mit den Lieblingsaktivitäten verbracht.

Gefühlt verging die Zeit viel zu schnell und man war sich völlig einig, dass dies eine ganz tolle Aktion war, die gerne wiederholt werden kann.

Herzlichen Dank allen Erzieherinnen, die so geduldig und einsatzfreudig den "Schulschwarm" willkommen hießen. Wir haben uns alle sehr wohl gefühlt!

Wir freuen uns auf die Gegenbesuche an unserer Schule! Bis bald!